Facesitting Filme

Filme mit heissen Facesitting Girls

Alle Artikel, die mit "Femdom" markiert sind

Sandra ist eine geile Mistress, die vor allem durch ihre schlanken, hübschen Beine punktet. Männer bekommen sofort einen Ständer, wenn Sandra ihren Rock hochzieht. Wer möchte nicht gerne ausgeliefert auf dem Boden liegen, wenn die geile Mistress sich dazu entscheidet ihren String-Arsch feste auf das Gesicht zu drücken. Tief versinkt der gesamte Kopf in ihrem Hintern und inhaliert den Duft ihres Intimbereichs. Die dominante Femdom-Expertin kümmert sich auch um deine Bestrafung.


Herrin Gaia muss mal wieder ihren nichtsnutzigen Sklaven bestrafen. Und sie muss die Lektion etwas härter machen. Führt sonst zu nichts bei dem Honk. Der kapiert's echt nur, wenn sie ihn richtig fertig macht. Also sorgt sie dafür, dass er sich nicht mehr rühren kann. Und dann gibt es Zuckerbrot und Peitsche. Das Zuckerbrot: bis auf ihr geiles Höschen hat sie nichts mehr an, als sie sich auf sein Gesicht setzt. Die Peitsche: sie kontrolliert mit ihrem Arsch seinen Atem und lässt ihn kaum Luft holen.


Den ersten Test hat unser Sklave schon mal bestanden. Meine BFF Lady Julika und ich haben mit ihm im Vorfeld besprochen, dass er seinen Kopf schon mal in einer Smotherbox für uns fixiert. Wir wollen nämlich direkt loslegen können, wenn wir bei ihm zu Hause ankommen. Du kannst Dir sicher denken, was wir mit ihm vorhaben: Mit unseren geilen Ärschen setzen wir uns auf sein Gesicht und nehmen ihm die Luft zum Atmen. Und was er auch tut, er kann nicht entkommen. Sein Kopf ist ja fest in dem Smother-Stuhl verkeilt.


Nicht zwei, nicht drei, nicht vier - nein! Gleich sieben geile Herrinnen reiten mit ihren heißen Ärschen das Gesicht eines einsamen Sklaven ein. Alle sieben geilen Weiber sind junge Nymphen, die viel Spaß dabei haben, das Gesicht ihres Toyboys abwechselnd als menschliches Sitzkissen zu missbrauchen. Der kriegt zwischendurch vor lauter Arschanbetung gar keine Luft mehr. Stattdessen hat er aber das Vergnügen, nach und nach den unvergleichlichen Duft aller sieben Ärsche zu riechen. Wer möchte da nicht mit ihm tauschen wollen?


Da wollen wir doch mal sehen, was dieser Realsklave alles zu bieten hat. Mir sind ja eigentlich die gut ausgebildeten Profisklaven lieber als die Amateure, die es nur mal ausprobieren wollen. Aber manchmal bereitet es mir auch eine diebische Freude, diese Loser so richtig hart in ihre Schranken zu weisen. Schau Dir an, was einem Amateur blüht, wenn er unbedingt von mir eine Sonderbehandlung bekommen will. Mit meinen Absätzen ficke ich sein Maul, ich rotze sein Gesicht voll, ich trample auf ihm herum und mache sein Gesicht zu meinem menschlichen Sitzkissen. Ich lasse einfach nichts aus. Mal sehen, ob der sich noch mal traut, mich um etwas zu bitten.


Madame Marissa hat nur eins im Sinn: ihrem Sklaven das Leben möglichst schwer zu machen. Der muss es wohl oder übel über sich ergehen lassen, dass sie ihn durch Atemkontrolle und Atemreduktion in Panik versetzen will. Dafür setzt sie sich mit ihrem geilen Jeansarsch auf sein Gesicht und hält ihm so den Mund und die Nase zu. Dass er unter ihr jammert und zappelt und verzweifelt versucht, Luft zu bekommen, ignoriert sie einfach. Sie liest lieber Zeitung, während sie auf seinem Gesicht sitzt und er in Panik gerät.


Jades Bikini ist noch ganz nass vom Schwimmen, und doch lässt sie es sich nicht nehmen, das Gesicht dieses Losers unter ihrem geilen und feuchten Bikini Arsch platt zu walzen. Sie setzt sich auf ihn drauf und man kann das Geräusch des feuchten Stoffes hören, der gegen seine Fresse reibt. Vom Facesitting wird Jade ganz heiß und fängt an, ihre Finger in ihr Bikini Höschen zu schieben, während der Loser unter ihr nach Luft ringt.


Für Facesitting Sklaven ist eine dünne Herrin nicht gleich ein leichteres Los, wenn sie mit ihrem ganzen Gewicht punktuell auf sein Gesicht eindrückt. Genau so wie Drew, die eine wahnsinns Figur hat, aber ihren Sklaven wortwörtlich unter ihrem kleinen Knackarsch richtig durchquält. Mit ihren grünen Leggings wippt sie auf seinem Gesicht hin- und her, bis sie eine bequeme Sitzposition gefunden hat. Dabei zermatscht sie natürlich auch seine Nase unter ihren geilen Arschbacken!


Die junge Amber mag es ganz gern, ihren Sklaven doppelt zu behandeln. Einmal wird sein Gesicht quasi mumifiziert mit einer straffen Plastikfolie, und dann parkt sie ihren jungen Knackarsch mitten auf seinem platten Gesicht. Schade zwar, dass sie ihm dabei nicht die Nase zwischen ihren Arschbacken abklemmen kann, aber der Gedanke, dass er trotzdem leidet, befriedigt sie wiederum etwas. Sie schaukelt hin und her und zeigt ihm, dass auch ein junges Alter über eine enorme Erfahrung besitzen kann!


Geradezu niedlich, dass die Sklavin im Partnerlook zu ihrer Herrin angezogen ist. Aber doch unterscheiden sie sich enorm... die Herrin macht es sich bequem über dem Gesicht ihrer kleinen Bitch und breitet die Beine aus, damit gleich der Luftstrom besser fließt. Durch ihre schwarzen Panties furzt sie ihrer Sklavin mitten ins Gesicht.. diese muss natürlich alles abschnüffeln und den fauligen Duft so tief inhalieren, als wäre es ihr liebstes Parfum auf Erden!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive