Facesitting Filme

Filme mit heissen Facesitting Girls

Schau dir genau an, wie ich diese hässliche Sklavenfresse unter meinem geilen Jeansarsch versenke. Ich raube ihm förmlich die Luft zum Atmen, und selbst dafür kann so ein Opfer wie dieser Sklave noch dankbar sein. Meinen hocherotischen Duft in seiner Nase zu haben, sollte Grund genug sein, diese Qualen auf sich zu nehmen. Dieser süssliche und angenehme Muschiduft, gepaart mit dem göttlichen Geruch meines Arsches, ist doch das Geilste, was es für dieses Sklaven gibt. Schau dir an, wie ich während ich auf seinem Gesicht sitze, mein Getränk trinke und es genieße auf seinem Hackmaul zu sitzen.


Leider ist mein schöner und geliebter Sattel gerade beim Sattler. Somit kann ich zur Zeit leider nicht ausreiten. Zum Glück habe ich ja noch meinen Looser. Ich setze mich mit der engen verstärkten Reithose auf sein Gesicht und nehme ihm gnadenlos mit meinem Arsch die Luft. Die Luft wird dünner und dünner und langsam geht sie ihm aus. Daraufhin fängt der Sklave an zu zappeln. Vielleicht auch unter der Last meines sexy Arsch, der ihm die Nase platt drückt. Doch Gande gibt es keine, denn schließlich muss sein Gesicht das Selbe aushalten wie mein geliebter Sattel. Später gebe ich ihm noch im Damensitz den Rest, bevor ich ihm befehle sich vor mich zu knien und meine Reitstiefel noch mit der Zunge auf Hochglanz zu polieren!


Yulenka möchte heute Alex so richtig dominieren. Und wie geht soetwas besser als mit ihrem wunderschönen Arsch auf seinem Gesicht?! Sie setzt sich gemütlich über sein komplettes Gesicht und steht nur ganz selten auf, um ihrem Sklaven eine ganz kleine Atempause zu gönnen, bwvor sie sich wieder breitbeinig auf ihn setzt. Zu guter Letzt setzt sie sich mit ihren ganzen 58 kg auf das Gesicht und legt ihre Beine auf seinen Oberkörper. Sie liebt es einfach zu sehen, wie ihr Sklave nach Luft japst.


Irena und Lera haben sich für heute ihren Sklaven gerufen. Denn was gibt es Schönes, als ein wenig auf ihm durch die Wohnung herumzureiten? Dabei binden sie zuerst ein Seil um seinen Schwanz,m damit sie ihn besser führen können. Nachdem sie ihn so richtig schön erniedrigt haben, beschließen sie, sich noch ein wenig auf seinem Gesicht auszutoben. Ein wenig facesitting in Jeans hat noch niemandem geschadet. Mal sehen, wie lange ihr Sklave ohne Luft auskommt.


Heute werde ich meinen Sklaven zu meinem neuen Möbelstück, um genauer zu sein, zu meinem neuem Sitz machen. Ich benutze seine dämliche Sklavenfresse für ein schönes Facesitting. Ich werde ihm zeigen und lehren was es heißt benutzt zu werden, indem ich mich in verschiedenen Positionen auf sein Gesicht setze. Mein Jeansarsch drückt sich unaufhaltsam auf sein Gesicht. Er wird von mal zu mal mehr Schmerzen verspüren. Durch den Druck auf seine Nase fängt er doch tatsächlich an zu heulen. Ob ihm ihm wohl seine Nase gebrochen habe? Was für ein Weichei.


Heute gibt es für den Sklaven ein richtig geiles Facesitting. Lady Carmens praller Arsch ist nämlich für Facesitting prädestiniert. Immer und immer wieder setzt sich die Herrin auf das nutzlose Gesicht, reibt ihren dicken Arsch, umhüllt von einer Nylonstrumpfhose, über des Gesicht. Dabei lässt sie den Sklaven die ganze Zeit ihren Arsch anbeten. Flucht ist zwecklos unter ihrem Arsch, das erkennt auch bald der Sklave, nachdem sich die Herrin zum wiederholten Male auf sein Gesicht setzt. Zu guter Letzt setzt sich die Herrin auf einen Hocker und lässt sich den Arsch von ihrem Sklaven verwöhnen.


Es wird so richtig unangenehm für den gefesselten Sklaven von Lady Rio. Völlig wehrlos und ausgeliefert liegt er auf der Pritsche. Für den Anfang kneift Lady Rio erstmal die Brustwarzen des Sklaven extrem hart, Ohrfeigt ihn ins Gesicht und reißt ihm die Hose herunter. Völlig gedemütigt liegt er nackt vor ihr, bevor sie sich breitbeinig auf sein Gesicht setzt. Nicht wissend was mit ihm passiert, bricht ihr Sklave in völlige Panik aus. Doch die Herrin bleibt hiervon völlig unbeeindruckt und setzt sich immer und immer wieder auf sein Gesicht. Bis ihr Sklave vor Luftnot strampelt.


Das Gesicht des Sklaven wird nachdem ich mit ihm fertig bin einfach nur noch vor Schmerzen glühen. Das Sklavengesicht wird vorab erstmal ordentlich mit Ohrfeigen bearbeitet, bis es komplett rot angelaufen ist. Danach werde ich mich mit meinem knackigen sexy Arsch, welcher in einer super engen Jeans ist, auf sein Gesicht setzen, ihm dabei in die Augen schauen und zusehen, wie er nach und nach noch röter wird, wenn er nach Luft ringt. Dabei lege ich die Beinschere von vorne und auch von hinten an.


Wehrlos, Hände und Beine gefesselt liegt mein Sklave vor mir auf dem Boden. Und warum? Weil er eine absolut faule Sau ist. Kaum war ich weg, hat er sich an meinen schönen Schuhen zu schaffen gemacht. Und als wenn das noch nicht reichen würde, hat er seinen mickrigen Schwanz dabei angefasst. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, gibt er es jetzt nicht mal zu! Aber ich werde die Wahrheit schon noch aus ihm herausbekommen. Ich werde ihm einfach mit meinem schönen, breiten Prachtarsch die Luft nehmen, indem ich mich auf sein Gesicht setze und ihm die Luft zum Atmen raube. Er wird mir die Wahrheit schon noch sagen!


Mistress Suzy ist einfach zu sexy. Wer möchte bei ihr nicht einfach mal mit seinem Gesicht unter ihrem super süßen sexy Arsch liegen? Ihr Sklave hat dieses Vergnügen! Komplett fixiert, Arme und Beine an den Massagetisch gefesselt liegtr er bewegungsunfähig auf dem Tisch. Mistress Suzy stellt sich breitbeinig ans Ende des Tisches, ihr Schritt genau passend auf seinem Gesicht. Der Sklave, nach Luft ringend ist völlig wehrlos. Welch ein Gefühl für Mistress Suzy, da sie es doch liebt, den warem Atem des Sklaven zwischen ihren Arschbacken und in ihrem Schritt zu spüren.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive