Facesitting Filme

Filme mit heissen Facesitting Girls

Alle Artikel, die mit "Herrin" markiert sind

Manchmal - doch nur selten - darf auch ein Sklave seinen Spaß haben und abspritzen. Doch in der Regel dient er als Ohrgeigengesicht oder Sitzkissen für ihren Arsch. Daher hockt sich auch Mistress Luciana als Erstes auf seinen Kopf. Dennoch ist sie heute gnädiger Stimmung und stimuliert seinen nutzlosen Schwanz. So lange, bis ER abspritzt. Mehr noch: Sie melkt ihn regelrecht ab, bis seine Ejakulation fast zum Schmerz wird. Was hat sie danach, nachdem er seinen Höhepunkt hatte, sonst noch mit ihm geplant?


Wo ist der beste Platz für den Kopf respektive die hässliche Visage eines Sklaven? Doch wohl unter ihren schwitzenden Füßen oder gar unter dem Arsch! Daher empfängt Miss Madison Stone ihren Sklaven barfüßig und weiß er anfangs noch nicht, was ihm blüht. Doch dann muss sich der Nichtsnutz ausstrecken und wird sein Kopf von ihrer Kehrseite bedeckt. So kann er zappeln und nach Luft schnappen, und vielleicht - wenn er Glück hat - an ihrer Muschi riechen. Doch das hängt natürlich davon ab, in welcher Stellung sie sich auf seinen Kopf hockt?


Sklaven kennen nur eine Leidenschaft, nämlich den Wunsch, ihrer Herrin zu dienen. Dennoch müssen sie mitunter nochmals nachdrücklich auf ihre Stellung hingewiesen werden, und das passiert am besten unter ihren nackten Füßen oder gar ihrem Po. Daher empfängt die Lady ihren Sklaven barfüßig und muss sich der Loser auf das Bett legen. Danach wird er beim Facesitting dominiert. So, auf ihm hockend, bleibt ihr auch der Anblick seiner dummen Visage erspart. Während sie ihm mit der Kehrseite den Atmen nimmt, wackelt sie gelangweilt mir den Zehen. Später muss er auch noch an ihrem Po schnüffeln.


Die meisten Männer stehen auf Leder und knackige weibliche Hintern. Doch wer traut sich wirklich und liefert sich einer Lederherrin völlig aus? Zum Beispiel beim Facesitting, wobei Sklaven zum Sitzmöbel degradiert werden. Dabei kann gerade die in Leder gewandete Kehrseite dem Loser so herrlich die Luft rauben. Auch hier, in diesem Clip, geht es um Queening und Atemkontrolle vom Feinsten. So, unter ihrem Knackarsch, ist der Sklave völlig wehrlos und atmet nur dann, wenn sie es ihm erlaubt. Ein aufregendes Spiel um Hingabe und Dominanz!


Wie ruht ein Sklave im Bett? Natürlich gefesselt und unter den Füßen oder dem Po (s) einer Herrin. Ist er dabei nicht folgsam, sorgt ein Knebel für mehr Ruhe, während er sich unter ihrem Arsch windet. Denn Sitzmöbel und Fußschemel haben zu schweigen und sollen genießen, was ihre Herrin mit ihnen anstellt. Ein Clip rund um einen Sklaven, der beim Facesitting seine Demut neu aufleben lässt und dabei jede Menge Lust spürt.


Sklaven taugen als Fußschemel und Furz-, pardon: Sitzkissen. Daher entspannt sich die rothaarige Herrin, ermüdet von einem langen Tag, abends auf seinem Gesicht. Dazu läuft sie barfuß, weil sie weiß, dass auch das ihren Sklaven antörnt. Doch dann muss er sich auf dem Boden ausstrecken. Sogleich hockt sie sich mit ihrer Kehrseite auf sein erhitztes Gesicht. Entspannt, während er ihren Geruch inhaliert und unter ihrem Po zu zappeln beginnt. Denn natürlich weiß der Sklave nicht, ob sie ihm beim Facesitting auch die Luft nimmt!


Mit gefesselten Händen und Füßen liegt der Sklave nun von mir. Die Augen verbunden. Mir vollkommen ausgeliefert. Völlig wehrlos. Und warum? Ganz einfach, er war zum wiederholten Male eine faule Sau. Zum Einen hat er sich in meiner Abwesenheit über meine schönen Schuhe hergemacht und noch dazu seinen kleinen Versagerschwanz angefasst. Doch das aller Schlimmste bei der Sache ist, dass er es einfach nicht zugeben will. Wollen doch mal sehen, wer hier den längeren Atem hat. Mein schöner, breiter Hintern, in der sexy wetlook Leggings, sinkt strafend auf sein Gesicht und seine Nase. Zu Anfang findet er diese Strafe natürlich noch geil. Welcher Mann möchte nicht, unter meinem heißen Hintern liegen und meinen intimen Duft einatmen. Aber das Atmen wird immer schwerer, je länger ich meine Arschbacken auf sein Gesicht drücke. Wird er es endlich gestehen? Er japst nach Luft, sein Winseln und Betteln ist kaum zu hören, unter der Last meines Körpers


Dumme Looser ohne eigenen Willen, werden von der Herrin in Strumpfhosen kräftig in die Mangel genommen und erniedrigt. Auf den Boden gelegt, ist jeder Mann machtlos, wenn diese Lady loslegt und ihren kräftigen Po in den strammen Schenkel hinuntersenkt. Dein Blick fixiert den engen String unter der Strumpfhose, die Schamlippen platzen fast aus ihrem Höschen. Feste umschließen sich ihre Arschbacken um dein Gesicht und du tauchst tief in ihren Hintern hinein...


Facesitting durch eine sexy Herrin, die jeden Mann schwach macht, wird dir durch Princess Serena geboten. Diese geile Mistress sorgt für beeindruckende Einblicke, die auch deine Eier anschwellen lassen. Ihr knackiger Po in den engen Hotpants sorgt für verführerische Momente. Wie gerne würdest du jetzt unter dieser heißen Frau liegen, während sie ihren Arsch auf deinem Gesicht reibt. Sieh nur, wie sie sich ihre Hotpants abstreift und mit den Pantys vor deiner Nase herumwackelt...


Da fällt ihm das Atmen dann doch ziemlich schwer. Seine Herrin hat ihm den kompletten Kopf in durchsichtige Folie gewickelt und nur ein kleines Loch für seine Nase hinein gemacht, damit er nicht direkt erstickt. So fällt es ihr leichter, seinen Atem zu kontrollieren, wenn sie sich mit ihrem heißen Arsch auf sein Gesicht setzt. Und dieser Arsch, der ist wirklich phänomenal. Den hättest Du auch gerne im Gesicht. Ganz sicher sogar.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive